Unser Spargel:

 

Unser weißer und grüner Spargel gedeiht auf den milden Lößlehmböden der südlichen Wetterau besonders gut. Die tiefgründigen und fruchtbaren Lößlehmböden kommen aufgrund ihrer natürlichen Strukturen, Nährstoff- und Wasserspeichervermögen ohne zusätzliche Bewässerung aus. Die fruchtbaren Böden versorgen unsere Spargelpflanzen kontinuierlich mit Feuchtigkeit und erzeugen dadurch Spargel von bester Qualität.

Die sorgfältige Auswahl an früh-, mittel- sowie spätreifen Sorten garantiert diese hohe Qualität über die gesamte Spargelsaison hinaus von Mitte/Ende April bis Ende Juni (24. Juni oder Johannistag).

Der Anbau:

Wir beginnen schon im Herbst des Vorjahres mit der Vorbereitung unserer Spargelfelder: die Spargelstöcke werden durch flache Erddämme geschützt und für den weiteren Reifeprozess der Sprossen vorbereitet. Im zeitigen Frühjahr formen wir die Dämme aus und decken Sie mit einer Spezialfolie ab. Durch die Folie wird ein gesundes Kleinklima geschaffen und der Unkrautwuchs verhindert. Während der kühleren Morgen- und Abendstunden stechen wir den Spargel, kühlen ihn direkt danach in frischem Eiswasser, waschen und sortieren ihn nach Farbe und Größe, so dass er möglichst bald danach in Ihren Topf kommt. Nach der Ernte rollen wir die Folien wieder auf, damit die Pflanzen ihr üppiges Grünwachstum ungehindert entfalten können. Das ist praktizierte Frische, Qualität und Gesundheit!

Der grüne Spargel benötigt keine Dämme und auch keine Folienabdeckung, da er über der Erde wächst. Somit ist der Erntevorgang weniger arbeitsintensiv im Vergleich zum weissen Spargel, da man ihn lediglich abschneiden muss.

 

Wissenswertes:

 

Nährwert:

Mit Spargel werden Feinschmecker und gesundheitsbewusste Menschen angesprochen. Spargel ist ein Schlankmacher. Eine Portion Spargel (ca 350 g) hat 52 Kalorien. Spargel enthält Mineralien, Vitamine und bioaktive Substanzen, stärkt Nieren und Blase. Spargelstangen enthalten viel Vitamin A und C.

Frische:

Merkmal ist eine frische Anschnittstelle. Der Anschnitt sollte auf keinen Fall eingetrocknet bzw. verfärbt sein. Frische Spargelstangen quietschen, wenn sie aneinandergerieben werden!

Qualität:

Spargel direkt ab Erzeuger zum täglichen Verzehr muss nicht sortiert sein. Wenn Spargel in Handelsklassen sortiert ist, muss er den EG-Normen entsprechen.

Spargel- und Erdbeerhof Bär, Karben, Wetterau